Ein frohes Osterfest allen Freunden und Mitgliedern des Chores

Liebe Mitsängerinnen, liebe Mitsänger, liebe Freunde des Cornelius-Burgh-Chors,

seit mehr als einem Jahr sind wir jetzt von unseren regelmäßigen Proben und Auftritten abgeschnitten. Es ist eine schmerzhafte Zeit. Jeder noch so seltene Funke der Hoffnung auf Besserung lässt gleich hohe Erwartungen ins uns aufsteigen. Und leider viel zu oft wurde die Hoffnung enttäuscht. Die Corona-Pandemie macht eine Einschränkung des öffentlichen Lebens bis heute notwendig. Für viele Chöre und ihre Chorleiterinnen und Chorleiter bedeutete dies das abrupte Ende der künstlerischen und pädagogischen Arbeit. Als Folge wurden geplante Konzerte und Veranstaltungen rund um den Erdball verschoben oder abgesagt. Trotzdem konnten wir im 2020 einige Proben im Freien und in der Leonhardskapelle mit Freude machen.

Umso wichtiger ist es in dieser Zeit unseren Blick auf die Bereiche unseres Lebens zu richten, die uns inneren Halt und Freude geben können.

Der Blick in die Natur birgt ständig tröstendes und erfreuliches. Gerade der aufkeimende Frühling schenkt uns täglich herzerfreuende Momente. Sehen wir im Februar die Knospen der Schneeglöckchen mitten in Schnee und eisigen Winden, so können wir kaum glauben, dass trotz der unwirtlichen Witterung, die Natur ihren Weg gehen wird und uns Blüten wunderbarer Schönheit schenkt. Es ist, so scheint es, den ersten Blüten gleichgültig wie die Umstände sind. Sie sind einfach da. Dieser Moment ist aber erst der Auftakt einer an Pracht zunehmenden Kanonade der Natur.

Vielleicht erweckt die schon so lange andauernde Pandemie in diesem Jahr in uns einen geweiteten Blick für diese Wunder. Das wünschen wir Euch von ganzem Herzen.

Mit dem beigelegten Film senden wir Euch Grüße aus der erwachenden Natur und einen musikalischen Gruß des Cornelius-Burgh-Chores. Wir verbinden die Wünsche mit der Hoffnung auf eine baldige Normalisierung unseres Alltags und dass Ihr alle gesund bleibt.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest wünschen wir Euch allen von Herzen!

Reinhold Richter und Bernd Finken

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.