Frohe Ostern 2022

Liebe Mitsägerinnen, liebe Mitsänger, liebe Freunde des Cornelius Burgh Chores,

nach kalten, dunklen Monaten erwacht in diesen Tagen die Natur, eigentlich wie in allen Jahren. Und doch ist es anders. Das Licht, die Wolken, der Tagesrhythmus sind wie gewohnt, aber unser Lebensgefühl hat sich grundlegend geändert. Nach zwei Jahren Pandemie mit Sorgen um unsere Gesundheit tut sich ein mindestens ebenso bedrückendes Ereignis auf. Ein sadistischer, machthungriger Staatsführer initiiert einen Krieg mit unendlich vielen Grausamkeiten. Ungerührt der weltweiten Mahnungen zelebriert er sein grausames Geschäft an Menschen, die einfach nur in Frieden leben wollen. Wir fühlen uns gelähmt und machtlos ob dieser Geschehnisse.

Wo bleibt unter diesen Geschehnissen die frohe Osterbotschaft? Wir wissen es nicht.

Doch in unserer Ohnmacht rufen wir nach der Hand Gottes. Wir bitten um seinen Frieden in dieser Welt. Wir schauen in den Himmel und sehen die Wunder der Natur. Sonne, Wolken, Licht, Schatten und den Regenbogen. Wir rufen „Schalom chaverim“ (Friede sei mit euch, Freunde! Friede, Friede!) den Geschlagenen dieses Krieges zu. Wir rufen „Schalom chaverim“ weit hinaus, dass es in jedes Ohr dringen möge. Wir rufen es den Geflüchteten und den Staatsmännern zu.

Möge unser Rufen ein Segen werden.

In diesem Sinne wünschen wir euch und euren Angehörigen ein gesegnetes Osterfest!

Im Namen des Leitungsteams,

Bernd Finken

P.S. der folgende Link führt Euch zu unserem musikalischen Ostergruß.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.